Das neue Jahr

Hallo ihr Lieben,

bereits 13 Tage alt ist es, das neue Jahr und schon einiges ist passiert. Ich habe direkt angefangen, meine guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Noch ist es mir nicht ganz gelungen, aber ein Anfang ist gemacht.

Leider konnte ich meine Erkältung bis jetzt noch nicht ganz loswerden, aber ich kämpfe tapfer weiter wieder gesund zu werden. Soviel zu Vorsatz Nr. 1.

Mit dem Vorsatz, die bereits begonnenen Bücher fertig zu lesen, lief es erheblich besser. Bereits zwei Lesezeichen konnte ich aus den angefangenen Büchern „befreien“, oder sollte ich vielleicht besser sagen „herauslesen“? Befreien klingt doch sehr nach Gefangenschaft, und das trifft eigentlich nicht zu. Bei den beendeten Büchern handelte es sich um

Die Antiquarin  von Sheridan Hay

Ein wundervolles Buch über die Leidenschaft zu Büchern und die Liebe an sich.

Irische Mischung  von Anja Zimmermann

Eine Autorin, die ihre Romane normalerweise in der historischen Zeit spielen lässt, hier aber mal einen ganz persönlichen Einblick gewährt über ihr Leben und ihre Erfahrungen in Irland, wo sie eine Weile lebte und arbeitete. Ich hatte bereits das Vergnügen, mit Anja persönlich zu sprechen und fand ihre Erzählungen über die grüne Insel sehr interessant.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand  von Jonas Jonasson

Eines der bekanntesten Bücher der letzten Jahre und wirklich sehr amüsant. Unglaublich, was so ein Mann in hundert Jahren doch alles so erleben kann *schmunzel* Hier fehlen mir noch die letzten hundert Seiten, aber lange wird es nicht mehr dauern, bis ich auch die „genüsslich verputzt“ habe.

Ihr seht, mit diesem Vorsatz geht es ordentlich voran. Allerdings habe ich ihn noch um eine Sache ergänzt. Da ich noch so viele ungelesene Bücher besitze, sind diese dann nach den begonnenen Werken dran, bevor auch nur ein neues Buch gekauft wird. Aber ob ich das wirklich schaffe, daran glaube ich selbst noch nicht so wirklich…

Gut. Kommen wir zum nächsten und vielleicht für euch interessantesten Vorsatz. Endlich Roman Nr. 2 beenden! Auch hier nähere ich mich Tag für Tag der Vollendung. Die letzten Korrekturen von meinem Endkorrektor habe ich, bis auf 30 Seiten, bereits eingearbeitet.  Wenn dies geschehen ist, will ich ihm noch einmal aufpolieren und dann sollte so langsam der Veröffentlichung nichts mehr im Wege stehen. Bitte fragt mich jetzt nicht nach einem festen Datum, ich kann es leider noch nicht nennen.  Aber keine Sorge, bis Ostern sollte der Roman dann endlich seinen Weg aufs verkaufsfertige Papier gefunden haben.

Wie ihr seht, wird also tatkräftig in der Romanwerkstatt gewerkelt und hier noch ein kleiner Hinweis – der dritte Roman ist bereits auch schon in der Entstehungsphase.

Es lohnt sich also, ab und an mal in der Romanwerkstatt vorbeizuschauen. Ich freue mich auf euren Besuch!

Liebe Grüße von eurer Carola