Mehr Kaffee, bitte!

Guten Morgen, ihr Lieben!
Tatsächlich schaffe ich es heute schon mal morgens zu schreiben, da das Frühstück bereits hinter uns liegt und meine Männer gerade ein kleines Morgennickerchen machen.
Allerdings bin ich auch noch ziemlich transusig unterwegs, da wir schon um 6 Uhr früh von einem heftigen Gewitter geweckt wurden und an weiteren Schlaf dann nicht mehr zu denken war. Daher habe ich mir auch gerade schnell noch mal eine Tasse Kaffee organisiert, die ich jetzt mit euch trinke, während ich hier von meiner Woche erzähle.
Und die Woche hatte es wirklich in sich. Sie war geprägt von Behördengängen, stundenlangem Ausfüllen irgendwelcher Anträge und Formulare (habe ich schon erwähnt, dass mir dieser ganze Bürokratiekram langsam echt auf die Nerven geht?) und einem dauerquengeligem Kind, was den ganzen Tag an mir klebte. Das hatte zur Folge, dass sich meine Kreativität diese Woche nahe dem Nullpunkt bewegte und mir ehrlich gesagt, ziemlich schlechte Laune bescherte. Zum Ende der Woche wurde es aber etwas besser, als eine Lesungsanfrage für nächstes Jahr bei mir landete und ich dann noch mit meinem zweiten Roman ins Veranstaltungsheft der Landfrauen einziehen durfte, wo dann jetzt auch „Elsas Garten“ als Lesung mit auf dem Programm steht 🙂
Das Gute ist, jetzt wird es erst einmal wieder etwas ruhiger. Das bedeutet im Klartext: Mehr Zeit zum Schreiben, mehr Zeit zum Lesen, mehr Zeit für Social Media Aktivitäten und mehr Zeit fürs Fotografieren.
Wenn das nicht gut klingt, weiß ich es auch nicht. Und so lange muss ich mich einfach mit mehr Kaffee über Wasser halten 🙂

 

 

Party, Weißweinschorle und Killermücken

Wie ihr vielleicht schon festgestellt habt, gab es gestern keinen Wochenrückblick. Das lag daran, dass wir eine private Familienfeier hatten (mein Mann, mein Sohn und ich haben gemeinsam unsere Geburtstage und die Taufe unseres Sohnes gefeiert) und ich daher kein Minütchen Zeit hatte, auch nur in die Nähe meines Netbooks zu kommen. Ich hoffe, ihr seid nicht sauer, enttäuscht oder traurig deswegen. Aber es ging leider wirklich nicht! Und im Schlaf kann ich leider noch nicht am Computer arbeiten 😉
Aber jetzt ist Zeit (nachdem mein Mann und ich mehr oder weniger erfolgreich oder erfolglos zwei Stunden gekämpft haben, bis der Sohnemann dann endlich schlief) und ich sitze gemütlich mit meiner Weißweinschorle auf der Couch und kann euch kurz erzählen, was letzte Woche alles so los war.
Hm, also ehrlich gesagt…nicht viel. Zumindest was das Schreiben anbelangt, gab es keine bahnbrechenden Highlights zu verkünden. Das Minizeitfenster diese Woche gestattete zwei oder drei Szenen für den neuen Roman (wo sich allerdings die Protagonisten in diversen Dialogen gegenseitig ziemlich an die Gurgel gegangen sind, was mich schon ein bisschen amüsiert hat), ein paar kleine Networkingaktivitäten (ja, ich habe es auch tatsächlich mal wieder geschafft, ein paar Tweets in Twitter zu lesen) und, da lesen ja auch zu den wichtigen Aktivitäten von Autoren gehört oder gehören sollte, ich habe es geschafft, mal wieder einen Roman zu lesen. Ansonsten bestimmt Sohnemännchen meinen Zeitablauf und klebt derzeit mal wieder an mir wie Pech und Schwefel, so dass ich leider gezwungen bin, mich kreativ an seinen Duplosteinen auszutoben ( ich habe heute einen Zoo gebaut, jawohl!) als an meinen eigenen Geschichten zu arbeiten *seufz*. Allerdings muss ich jetzt an dieser Stelle sofort die Flucht ergreifen, denn ich werde von einer Killermücke gejagt! Warum die Natur diese Viecher erfunden hat, wird mir wohl ein ewiges Rätsel bleiben!
Also, macht es gut! – Mist, jetzt hat sie mich schon wieder gestochen, das juckt aber auch wie Hölle….

Der Antrag auf Kontenklärung

Einen wunderschönen guten Morgen, ihr Lieben!
Während meine Männer gerade die Wildnis erkunden, sitze ich gemütlich in meinem Schreibzimmer unterm Dach und genieße den weiten Blick nach draußen. Okay, die Fenster könnten mal wieder geputzt werden, aber darüber sehe ich jetzt einfach mal großzügig hinweg 🙂
Wenn ich so auf meine Woche zurückblicke, war das eigentlich eine sehr produktive Woche. Moment, wir streichen das „eigentlich“ – es war definitiv eine sehr produktive Woche!
Ich bin weiter mit meinem Roman vorangekommen, da Sohnemännchen jetzt wieder bereit ist, seinen Mittagsschlaf ohne Mami zu machen. Ein dreifaches „Hipp-hipp-hurra!“
Dadurch bin ich wirklich um einiges in meinem Roman weitergekommen, auch was die Geschichte selbst anbelangt. Der zweite Teil der Geschichte ist jetzt rund, wirkt nicht mehr so künstlich (zumindest hatte ich ständig den Eindruck) und ich sitze fast wieder jeden Tag daran, wenn auch nur kurz, um sie voranzutreiben.
Dann habe ich es endlich geschafft, mich mal an den Antrag zur Kontenklärung von der Rentenversicherung zu machen. Alle, die noch einen zu Hause in ihrem Stapel liegen haben und ihn vor sich herschieben, Finger hoch! Mal ehrlich, ich hasse solche Anträge echt! Aber ich will meinen Kopf für wichtige Dinge freihaben, deshalb muss das Ding vom Tisch. Gestern habe ich mir dann noch einen Termin gebucht zur Besprechung des Antrags und ihn fast fertig ausgefüllt, d.h. dieser Punkt ist auch bald erledigt, yes!
Dann habe ich auch einige Dinge in Sachen Marketing vorantreiben können. Das ist auch immer eine gute Sache.
Und last but not least, die Katze ist wieder fast gesund (nur so, für die, die es interessiert). Kein Tumor, keine OP, nur noch Salbe schmieren und Fäden ziehen nächste Woche, dann haben wir dieses Horrorszenario auch überstanden 🙂
Ihr seht, es läuft. Ach ja, da fällt mir gerade noch ein, die neue Seite für die Homepage, die ich auch gerade noch aufbaue…aber darüber vielleicht dann mehr nächste Woche. Wir wollen ja die Spannung ein bisschen aufrecht erhalten 🙂
Bis dahin, lasst es euch gut gehen

Aufbau einer neuen Seite

Hallo ihr Lieben,

für euch eine kurze Vorab-Info: Gerade bastele ich an einer neuen Seite für diese Homepage mit dem (hoffentlich) neugierig machenden Namen „Hinter den Zeilen„.
Was sich genau dahinter verbirgt, wird hier noch nicht verraten, aber ihr dürft schon mal spekulieren…

Bis dahin liebe Grüße,
eure Carola

 

 

 

Drama! Die Katze ist krank!

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch!
Während meine Männer es sich heute morgen im Garten gut gehen lassen, habe ich ein wenig Zeit mit euch über meine Woche zu plauschen. Allerdings kann ich direkt mal anmerken, dass meine Woche leider nicht so gut begann, wie sie endete. Aber vielleicht ist das ja eigentlich auch ganz gut so, denn anders herum wäre es definitiv schlechter gewesen!
Also, meine Woche begann mit der Zahn-OP unserer Katze (nicht schön!) und der Nachricht, dass sie vielleicht einen tödlichen Tumor hat (an dem Punkt war der Tag und eigentlich fast die ganze Woche auch gelaufen…).

Hier mal ein Foto von unserer Süßen.

Hier mal ein Foto von unserer Süßen.

Anschließend durfte ich eine angeschlagene Katze betreuen (wer schon mal versucht hat, einer Katze Antibiotika mit einer Spritze in den Mund zu verabreichen, der weiß wahrscheinlich wie begeistert wir beide, also die Katze und ich, waren…) und gleichzeitig musste ich das Kind von der Katze fernhalten. Ach ja, ein „wundervoller“ Wochenbeginn, wie er kaum schöner sein konnte…
Aber es wurde dann doch etwas besser. Ich kam zwar kaum bis gar nicht zum Arbeiten (*schnief*), aber mein Netzwerk baut sich immer besser auf, zumindest habe ich den Eindruck, und das ist immerhin etwas. Am Freitag kam dann endlich der erlösende Anruf von der Tierärztin: Die Katze hat keinen tödlichen Tumor, *juchhee* und braucht kein Antibiotika mehr *Yippie*.
Zur Belohnung für die anstrengende Woche konnte ich mir dann mit meiner Freundin einen Nachmittag in der Stadt gönnen und mit ihr etwas Brainstorming betreiben. Wie gut das tut, merkt man, wenn plötzlich im Gehirn lauter neue Ideen rumturnen und man gar nicht weiß, wie man das alles so schnell verarbeiten soll. Jetzt habe ich zumindest noch ein paar zusätzliche Ideen für meine Homepage, die ich euch hoffentlich bald präsentieren kann 🙂
Hach, da fällt mir gerade ein – auf meiner Homepage gibt es ja auch eine neue Seite: Die „Lesungs-Seite“. Schaut sie euch doch mal an 🙂
Und ich gehe nach dieser anstrengenden Woche jetzt auch einfach mal ein bisschen entspannen 🙂
Schönen Sonntag!

 

Trau ich mich ein Video zu drehen?

Ihr Lieben,
heute bin ich mal wieder spät dran mit meinem Beitrag, es ist schon wieder kurz vor zwölf und ich frage mich, wo denn die Zeit geblieben ist?!
Wie war meine Woche? In drei Worten: anstrengend, nervenaufreibend und aufregend. Woran das wohl gelegen haben mag? Diejenigen, die schon eine Weile hier mitlesen, können es sich sicher denken 🙂
Aber ich will nicht meckern, denn ich habe auch einiges geschafft in dieser Woche und Freitag Abend zu meiner großen Freude festgestellt, dass ich fast schon die Hälfte des Romans niedergeschrieben habe. In der ersten Fassung, versteht sich. Aber immerhin, das macht mich vorsichtig optimistisch, den Roman vielleicht bis zum Jahresende doch noch fertig zu bekommen. Das wäre wirklich toll!
Da ich heute Mittag frei habe von Familie und Haushalt, freue ich mich auch darauf, gleich weiter an der Geschichte zu arbeiten.
Andere freuen sich darauf, heute mal nicht arbeiten zu müssen und ich freue mich darauf, dass ich es kann 🙂 So ist das Leben!
Und mein Arbeits – „Tag“ ist auch schon sehr erfolgreich gestartet heute, denn ich habe mich endlich, endlich getraut mal ein kleines Video von mir zu machen und in einer Frauen – Netzwerkgruppe zu veröffentlichen! Oh Gott, war das aufregend! Da ich dann im Anschluss so viele positive Rückmeldungen erhalten habe, spiele ich nun mit dem Gedanken, auch hier mal ein kleines Video zu veröffentlichen, vielleicht mit einer Leseprobe oder einfach ein kurzer Einblick in mein Leben. Mal schauen.
Vielleicht habt ihr mir in den Kommentaren eure Meinung dazu schreiben, d.h., ob ihr Lust darauf hättet so ein Video hier mal zu sehen. Ich würde mich über eure Rückmeldung dazu sehr freuen.
Jetzt aber will ich meine kostbare Zeit nutzen, um noch ein wenig am Roman zu arbeiten. Also, habt noch einen schönen Sonntag, lasst es euch gut gehen, auch wenn das Wetter vielleicht nicht so sommerlich ist wie wir uns es wünschen und startet gut in die neue Woche!