Endlich wieder Schreiben !!

Hallo ihr Lieben,
einen wunderbaren, sonnigen Sonntag euch allen!
Es ist so ein mega geniales Wetter draußen, dass ich mich kaum einkriegen kann vor Freude! Während andere bei diesen Temperaturen in die Knie gehen, taue ich total auf. Umso schmerzlicher der Gedanke, dass der Herbst ja quasi schon in den Startlöchern steht und bald wieder kalte, nasse und windige Tage ins Haus stehen. Aber nein, heute wird nicht gejammert, heute wird gefeiert! Denn – ich habe mittlerweile für den 3. Roman 29.000 Wörter geschrieben und ich finde, das ist eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt wie wenig Zeit ich dafür hatte. Also hoch die Tassen!

Freue mich einen Keks über den bisherigen Schreiberfolg!

Freue mich einen Keks über den bisherigen Schreiberfolg!

Jetzt fehlt mir quasi noch das letzte Drittel und die Rohfassung steht komplett. Ich kann mein Glück noch gar nicht richtig fassen 🙂 Das motiviert natürlich und so habe ich den Plot vom letzten Drittel gestern noch einmal überarbeitet, um mich in den nächsten Stunden und Tagen darüber her zu machen. Wobei ich immer noch nicht weiß, wie das Buch enden wird, was ich selbst im Moment total spannend finde. Überhaupt finde ich den ganzen Schreibprozess bei diesem Roman total abgefahren, denn nichts bleibt wie geplant, alles entwickelt sich anders und ich habe so viel wie nie zuvor während dem Schreiben wieder umgeworfen, verworfen und geändert wie dieses Mal. Deswegen zwinge ich mir das Ende auch nicht auf, es wird sich zeigen, wenn es so weit ist, das spüre ich.
Jetzt muss ich mich direkt ein bisschen zügeln, weil ich selbst so neugierig bin, wie alles enden wird!
Vielleicht werde ich sogar noch etwas noch nie dagewesenes ausprobieren, wobei ich noch nicht ganz sicher bin, ob ich es wirklich mache. Worüber ich spreche? Euch bei der Überarbeitung kleine Textschnipsel hier im Blog zu veröffentlichen, um euch schon mal so ein klitzekleines Bisschen neugierig zu machen auf das neue Buch.
Was sagt ihr dazu, hättet ihr darauf Lust? Lasst es mich wissen!
Sonnige Grüße!

Wäscheberge, Spielzeugtornados und andere Hindernisse

Hallo ihr Lieben,

geht es euch auch manchmal so, dass ihr das Gefühl habt, einfach nicht die Kurve zu kriegen? Einfach nicht vom Fleck zu kommen? So ungefähr fühle ich mich momentan 🙁 Ich strampel mich einen ab, habe aber das Gefühl nicht vorwärts zu kommen. Und das zaubert mir dann nicht die beste Laune ins Gesicht. Dabei hatte ich erst zwei wundervolle Urlaubswochen mit meinen zwei Männern (daher habt ihr hier auch ein Weilchen nichts von mir gehört) und bin seit einer Woche wieder im Alltag. Der sich mit fiesen Stolperfallen, wie Wäschebergen (die sich anscheinend heimlich immer wieder neu auftürmen, während ich versuche sie zu vernichten), Spielzeug (der kleine Mann ist schneller als ein Tornado, kaum weggeräumt, liegt das Zeug wieder in der ganzen Wohnung rum) und sonstigem Krimskrams (der auch einfach nicht unsichtbar wird, wenn man ihn zur Seite schiebt, grmpf) präsentiert.
Zum Schreiben bin ich daher in den letzten Tagen keinen Meter gekommen, aber wenigstens zum Lesen! Ein Hoch auf meinen Kindle, der mich durch dunkle Abendstunden begleitet, während ich neben dem kleinen Mann im großen Bett Wache schiebe, damit er nicht rauspurzelt, wenn er wach wird.
Dabei habe ich eine ganz gute Geschichte gelesen, die aus der Ich-Perspektive zweier Personen erzählt wird. Interessant für mich war es deshalb, da ich ja den nächsten Roman auch aus der Ich-Perspektive schreibe, allerdings nur aus der Sicht einer Person. Mir persönlich ist das Hin und Hergespringe bei einer Ich-Erzählung mit mehreren Personen einfach zu anstrengend. Aber das ist ja Geschmackssache. Auf jeden Fall hat es mich ein bisschen weitergebracht, was den späteren Feinschliff angeht. Wenn sozusagen beim Überarbeiten mehr Tiefe eingebaut wird. Aber ans Überarbeiten ist bei mir leider noch nicht zu denken 🙁 Dafür muss ich die Rohfassung erst einmal beenden. Und das kann noch eine Weile dauern. Aber wie heißt es immer so schön?
„Nicht verzagen!“
Also dann – werde ich jetzt mal in den Keller gehen, um einem weiteren Wäscheberg zu Laibe zu rücken 😉
Schönen Sonntag!

Wieder aus dem Urlaub zurück

Hallo ihr Lieben,

ihr habt euch sicher gewundert, dass in den letzten zwei Wochen hier kein Beitrag veröffentlicht wurde.
Das hatte einen einfachen Grund: Ich habe mal mit meinen Männern Urlaub gemacht und weder geschrieben noch anderweitig als Autorin gearbeitet. Manchmal braucht man das einfach.
Ab nächste Woche wird es hier aber wieder wie gewohnt meine wöchentlichen Posts geben.

Ich wünsche euch sonnige Tage,
bis bald , liebe Grüße
Carola